zu Hannes Clauss- HOMM

HOMM -Minimaljazz    im Kunstverein EBERSBERG  21.10.2017  14 Uhr

Für das Konzert am 21.10.2017 im Kunstverein Ebersberg hat sich das HCL-Quartett,   Hannes  Clauss, dr / Oliver Poppe, p / Manfred Bründl, b / Malte Schiller, ts,ss/ unter dem Namen  HOMM quasi neu erfunden.
Bei HOMM ist die Kunst der Improvisation das Zentrum des musikalischen Geschehens. Mit minimalistischen Patterns, Tonfolgen, Harmonien und Rhythmen kreieren die Musiker ihre Musik, bei der jedes Instrument Impulsgeber sei kann. Das musikalische Geschehen folgt dabei der Logik des Vorhergespielten / -gehörten und erfordert bei den Künstlern ausgeprägten Formwillen, schnelles Reagieren, musikalische Erfahrung und eine große Improvisationskunst.
Offene Ohren bei Musikern und Konzertbesuchern befördern dabei ebenso den musikalischen Prozess wie das Konzerterlebnis.
Bezüge zu den ausgestellten Kunstwerken von Hannes Clauss bestehen in der Zurückgenommenheit des Materials, dem Klang, der Rhythmik  und der Vielschichtigkeit.